logo

Bartender

Ihr kennt bestimmt das Problem, dass man in OSX die Apps in der Menüleiste nicht verschieben kann um sie nach eigenen Bedürfnissen zu sortieren. (Außer es handelt sich um native Apps von Apple…)

 

Hier kommt Bartender ins Spiel und behebt dieses Problem und gibt einem gleichzeitig noch die Möglichkeit Apps die man ziemlich selten braucht oder einfach nur ihr Icon hässlich ist auszublenden in einem weiteren Menü.

Bei mir wird dieses Zusatzmenü einfach durch drei Punkte dargestellt. Dies ist aber in den Einstellungen von Bartender auswählbar.

App_Bartender_Status

 

Das verschieben der Apps ist  durch drücken der CMD-Taste und dem anklicken und verschieben der Anwendung in der Menüleiste ganz easy durchzuführen.

Es ist außerdem noch möglich Elemente komplett auszublenden, falls diese Anwendungen zwar gestartet, aber nicht in der Menüleiste auftauchen sollen.

Ich habe z.B. wie auf obigem Screenshot zu sehen alles so hinsortiert, dass ich schnellen Zugriff auf meine Audio-Devices wie Mikro, Auswahl des Audioausgabedevices, Lautstärke habe. Anwendungen wie Teamviewer, Air-Display brauche ich nicht so häufig und würden nur die Leiste vollmachen, daher blende ich sie im Bartender-Menü ein und nicht auf der normalen Leiste.

 

App_Bartender_Settings

Für die Einstellungen der jeweiligen Anwendung einfach unter Menu-Items auswählen und auf der rechten Seite in der DropDown-Liste festlegen ob Bartender die Anwendung

  •  nicht beachten soll.
  • in das Bartender-Menü verschieben soll.
  • komplett ausblenden soll.

 

Der zweite Menüpunkt ist “General”.

App_Bartender_Settings_General

Hier können noch allgemeine Einstellungen vorgenommen werden, wie wann Bartender gestartet werden soll oder welches Menü-Icon Bartender zeigen soll.

 

Im letzten Menüpunkt “Advanced” gibt es noch die Möglichkeit Shortcuts zu vergeben.

 

Dies war soweit eig. das wichtigste, was es zu sagen oder zeigen gibt.

Hier ist noch der link zur Homepage von Bartender.

Link

 

Die App ist mit 11,74 € zwar nicht gerade günstig, aber ihr Geld auf jeden Fall wert.

Es gibt auch die Möglichkeit euch eine 4 Wochen Trial zu downloaden und euch überzeugen zu lassen…